Wie kann Infekten der oberen Atemwege vorgebeugt werden?

1. Zink: Einnahme von Zink (75 mg/Tag) innerhalb von 24 Stunden nach Auftreten der Beschwerden verminderte die Erkältungsdauer signifikant. Die Intensität der Beschwerden blieb unbeeinflusst. Nebenwirkungen sind möglich. 2. Vitamin C: Bei Menschen, die unter körperlicher Belastung stehen, scheinen Infekte seltener aufzutreten. Beim Gesunden wird die Erkrankung bei hoher Dosierung (>1 g/Tag) diskret verkürzt. Dafür treten dann vermehrt Nebenwirkungen durch das Vitamin C auf. 3. Echinacea: Wenn, dann erscheint Echinacea purpurea am erfolgversprechensten; jedoch ist die Studienlage unzureichend. 4. Knoblauch: Eine mehrmonatige Einnahme scheint präventiv zu wirken, aber die Studienlage ist dünn. 5. Physikalische Maßnahmen (Händewaschen, Desinfektionsmittel, Handschuhe, Mundschutz): Schützen sehr effektiv vor der Ansteckung.

– DMW 2017

Im Blickpunkt
Archiv
Stichwortsuche

DIABETOLOGIE AM OSTKREUZ   

Neue Bahnhofstraße 27 / 10245 Berlin-Friedrichshain / Tel.: 030 - 2911 739

email