DIABETOLOGIE AM OSTKREUZ   

Neue Bahnhofstraße 27 / 10245 Berlin-Friedrichshain / Tel.: 030 - 2911 739

email

Please reload

Stichwortsuche

27.01.2020

Please reload

Archiv

Auch im Alter lohnt sich Bewegung

11.02.2014

In einer epidemiologischen Studie aus England (English longitudinal study of aging (ELSA) wurden ca. 3500 Patienten, die im Durchschnitt 64 Jahre alt...

1/1
Please reload

Im Blickpunkt

Wie kann Infekten der oberen Atemwege vorgebeugt werden?

26.04.2017

1. Zink: Einnahme von Zink (75 mg/Tag) innerhalb von 24 Stunden nach Auftreten der Beschwerden verminderte die Erkältungsdauer signifikant. Die Intensität der Beschwerden blieb unbeeinflusst. Nebenwirkungen sind möglich.
2. Vitamin C: Bei Menschen, die unter körperlicher Belastung stehen, scheinen Infekte seltener aufzutreten. Beim Gesunden wird die Erkrankung bei hoher Dosierung (>1 g/Tag) diskret verkürzt. Dafür treten dann vermehrt Nebenwirkungen durch das Vitamin C auf.
3. Echinacea: Wenn, dann erscheint Echinacea purpurea am erfolgversprechensten; jedoch ist die Studienlage unzureichend.
4. Knoblauch: Eine mehrmonatige Einnahme scheint präventiv zu wirken, aber die Studienlage ist dünn.
5. Physikalische Maßnahmen (Händewaschen, Desinfektionsmittel, Handschuhe, Mundschutz): Schützen sehr effektiv vor der Ansteckung.

 

– DMW 2017

Please reload